Sie haben Beschwerden an Ihren Knochen, Gelenken oder Muskeln? Eine Ursache dafür ist noch nicht gefunden? Sie fragen sich, ob es Rheuma ist?

Unter dem Überbegriff Rheuma verbergen sich eine Vielzahl von Erkrankungen. Die Fachärztinnen und Fachärzte für Rheumatologie betreuen besonders Patientinnen und Patienten, bei denen entzündliche Rheumaerkrankungen ausgeschlossen oder behandelt werden müssen.

Patientinnen und Patienten mit diesem entzündlichen Rheuma müssen aber häufig deswegen lange auf einen Termin für eine Erstuntersuchung bei einer Rheumatologin oder einem Rheumatologen warten, weil diese überlastet sind durch Patientinnen und Patienten mit anderen Krankheitsbildern.

Bei entzündlichen Rheumaerkrankungen ist aber eine frühe Diagnosestellung extrem wichtig. Deshalb können Sie den Rheumafragebogen benutzen, um einen frühen Termin bei einer Rheumatologin oder einem Rheumatologen zu erhalten.

Alle Angaben, die Sie bei der Beantwortung des Fragebogens machen, behandeln wir ausgesprochen vertraulich; sie werden mit Sicherheit von keinem Dritten einsehbar. Die höchsten Datenschutzstandards sind unserem System hinterlegt. Sie können sich hier gerne über unsere Sicherheitsstandards informieren.

Damit Sie den Fragebogen aufrufen können, bitten wir Sie, sich vorher zu registrieren. Beantworten Sie dann die Fragen vollständig.

Erst dann erhalten Sie eine EDV basierte Auswertung mit einer Abschätzung, wie wahrscheinlich entzündliches Rheuma bei Ihnen vorliegt. Wenn die Beschwerden eher durch andere Erkrankungen bedingt ist, ergibt die Auswertung keinen Hinweis auf entzündliches Rheuma. Diese Aussage ist keine ärztliche Diagnose!!! Sie sollten dann zur Sicherheit Ihre Beschwerden vom Hausarzt weiter abklären lassen.

Wenn aber bei Ihnen entzündliches Rheuma möglicherweise vorliegen kann, bieten wir Ihnen einen raschen Untersuchungstermin an.

Hinweis: Lassen Sie sich Zeit beim Ausfüllen und geben Sie die Antworten nach guter Einschätzung Ihrer Beschwerden, mehrfaches Ausfüllen des Fragebogens ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Bitte erklären Sie sich bei der Registrierung noch mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) einverstanden. Diese können Sie hier vollständig einsehen.

Warum ist rasche Hilfe bei Rheuma wichtig?

Entzündlich rheumatische Erkrankungen beruhen auf einer Fehlregulation im Immunsystem und können deshalb den ganzen Körper mit seinen verschiedenen Organen betreffen. Sie machen bereits sehr früh Folgeschäden und Begleiterkrankungen. Werden die Krankheiten früh und richtig behandelt, können sie gestoppt werden, zumindest aber in ihrer Aktivität deutlich gesenkt werden. Die Folgeschäden (Gelenkzerstörung, Herzschäden u.v.a.) und Begleiterkrankungen können oft ganz vermieden werden, fallen zumindest aber deutlich schwächer aus. Am besten kann man die Krankheit in den ersten 3-6 Monaten leichter und günstig beeinflussen. Deshalb ist es so wichtig, dass das entzündliche Rheuma so früh wie möglich erkannt und behandelt wird. Über unsere Plattform RhePort.de ist dies möglich; die Ärztinnen und Ärzte unseres Netzwerkes haben dafür zusätzliche Termine für eine rasche Untersuchung zur Verfügung gestellt. Wenn Sie eine Abschätzung haben wollen, ob Ihre Beschwerden durch entzündliches Rheuma verursacht sind, klicken Sie hier und füllen Sie den Fragebogen aus.

Weiter zum Rheumafragebogen